Das OLG Celle entschied in seinem Urteil (Az: 6 W 36/17 )vom 10.04.2017, dass die fehlende Bestimmung des Stiftungszwecks die Erbeinsetzung unter der Auflage unwirksam macht.

Setzt der Erblasser eine Person mittels Testaments und unter der Auflage, den Nachlass in eine zu gründende Stiftung einzubringen, als Erben ein, so muss der Zweck der Stiftung durch den Erblasser bestimmt werden. Andernfalls ist die Auflage und somit die Erbeinsetzung unwirksam, so das OLG Celle in seinem Urteil (Az: 6 W 36/17 )vom 10.04.2017.